Ein Oscar für die Natur – Neues Freilichtkino in Lippe

Das Land des Hermann ist um eine weitere Attraktion reicher. Ganz oben auf dem Köterberg in Lügde haben Günter Weigel, Geschäftsführer der Lippe Tourismus & Marketing GmbH (LTM), Lügdes Bürgermeister Torben Blome und der Köterberger Ortsbürgermeister Heribert Grote das neue Freilichtkino freigegeben.

Mit seinem oscarreifen Panoramablick auf den Teutoburger Wald und das Weserbergland bietet das neue Freilichtkino auf der höchsten Erhebung des Lipperlandes ein weiteres Highlight für Besucherinnen und Besucher. 36 im Halbkreis angeordnete „Kinoplätze“ auf Holzbänken laden ein, Platz zu nehmen und den wunderbaren „Naturfilm“ zu genießen „Das neue Freilichtkino ist eine Maßnahme im Rahmen unseres Projekts „Qualitätswanderregion Lippe – Land des Hermann“, berichtet LTM-Chef Günter Weigel.

Bei guten Sichtverhältnissen kann man vom Köterberg bis zum Harz sehen. Von weithin ist der markante Gipfel des 497m hohen Köterbergs zu erblicken. „Es freut mich besonders, dass wir den Köterberg, der bereits jetzt für den lippischen Südosten ein besonderes Highlight darstellt, um diese Attraktion erweitern können“, so Bürgermeister Torben Blome. Die unbewaldete Kuppe mit dem Fernmeldeturm und dem Köterberghaus bildet die südliche Grenze der Osterräderstadt Lügde. Hier treffen sich die nordrhein-westfälischen Kreise Lippe und Höxter und der niedersächsische Landkreis Holzminden. Der Panoramaausblick bietet eine fantastische Fernsicht, die vom Hermannsdenkmal in Detmold bis zum Brocken im Harz reicht. „Ein Kino, das keine Leinwand braucht, weil der Film die Landschaft ist. Ein Kino, bei dem nie der gleiche Film läuft, weil es in der Natur immer etwas Neues zu entdecken gibt. Ein Kino, das immer geöffnet ist, weil es in der freien Landschaft steht“, freut sich Bürgermeister Blome über die neue Attraktion auf dem Köterberg.

„Rund um den Köterberg kann man hervorragend wandern“, berichtet Günter Weigel weiter. Auf der Panorama-Tour können Wanderer auf einem etwa vier Kilometer langen Rundweg die Kuppe des Köterbergs umwandern, ohne größere Höhenunterschiede zu überwinden. Der Wegführt unter anderem durch die verlassene Siedlung Strohberg und geizt natürlich nicht mit fantastischen Aussichtspunkten. „Gerade deswegen haben wir uns für diesen Standort für unser neues Freilichtkino entschieden, um den Wanderern am Köterberg ein besonderes Erlebnis zu bieten“, so Günter Weigel weiter. Projekt der Qualitätswanderregion Lippe wird neben der LTM auch vom Lippischen Heimatbund, dem Lippischen Landesverband, dem Eggegebirgsverein, dem Teutoburger Wald Verband und dem Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge vorangetrieben. Begleitet wird das Projekt von der Servicegesellschaft des Deutschen Wanderverbandes. Das Vorhaben „Qualitätswanderregion Lippe – Land des Hermann“ wird aus Mitteln der Bund-/Länder-Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ gefördert. Für dieses Projekt zur Ertüchtigung der gesamten Wanderregion erhält Lippe immerhin 1,6 Mio. € an Fördermitteln, die mit weiteren 20 % Eigenmitteln des Kreises Lippe aufgestockt werden.

Quelle: Stadt Lügde / Bildquelle: Lippe Tourismus & Marketing

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner